F.A.Q. - Häufig gestellte Fragen / Fehlerbehebung

1. Allgemeine Fehlermeldungen oder Probleme

13. Opel Insignia

  • Mit dem Werksradio CD300 wird der Inhalt des originalen Bordcomputer-Displays nicht auf dem ESX Display angezeigt.

    Ursache 1: Falsche Software. Das ESX Gerät wird kompatibel zum Werksradio CD400 ausgeliefert

    Lösung: Zur Verwendung mit dem CD300 ist ein Update notwendig. Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler oder den ESX Kundendienst.

     

    Ursache 2: Installationsfehler

    Lösung: Halten Sie sich unbedingt an die Einbauanleitung. Das originale Display des Fahrzeuges muss im Auto angeschlossen sein.

12. Mercedes-Benz VN710-MB-A2/2-DAB Mit Original "Command APS" Radio mit Lichtleiter-MOST-Stecker

  • Kein Ton

    Hinweis: Da das originale System mit optischen Lichtleiterkabeln arbeitet, muss dieses komplett umgangen werden.

     

    Lösung 1: Verlegen Sie Lautsprecherkabel vom ESX Radio zu den original Lautsprechern bzw. zum Ausgang des Original Mercedes Verstärkers.

    Lösung 2: Installieren Sie einen separaten Verstärker an dem Sie die original Lautsprecher anschließen.

  • Kein bzw. sehr schlechter UKW Radioempfang.

    Ohne das originale Command APS System wird der werkseitige Antennenverstärker nicht mehr angesteuert.
    Lösung 1:
    Lokalisieren Sie den Original Antennenverstärker und aktivieren diesen (im Regelfall durch eine 12V Steuerleitung).

    Lösung 2: Installieren Sie eine neue/separate UKW Antenne.

  • Die Uhrzeit in der Multi-Funktions-Anzeige lässt sich nicht mehr einstellen.

    Das nachträgliche Einstellen der Uhrzeit ist leider nicht möglich, wenn das Command APS entfernt wurde.

    Lösung: Verwenden Sie das originale Command APS System zum Einstellen oder wenden Sie sich an Ihren Mercedes-Benz Händler.

11. Mercedes-Benz VN710-MB-A2/-DAB

  • Der originale AUX-IN Audio-Eingang im Handschufach wird nicht unterstützt (z.B. bei Mercedes Vito).

    Lösung:

    Dieser AUX IN wird nicht unterstützt, da dieser nicht über den CAN-Bus angesteuert wird. Der ESX CAN-Bus unterstützt den werksseitigen CAN-Bus, aber in Ausnahmefällen oder abweichenden Ausstattungsvarianten ist eine Unterstützung dieser Anschlüsse nicht gewährleistet. Verwenden Sie, falls Sie einen AUX Anschluss benötigen, das dem ESX Gerät beiliegenden VIDEO INPUT CABLE SET (siehe Einbauanleitung S.4 Punkt 5 - Steckplatz J5).

  • Bei Fahrzeugen mit Radiovorbereitung (ISO ab Werk, kein Quadlock) reagiert das ESX Gerät nicht auf das Lichtsignal (Tag/Nachtmodus)

    Im Auslieferzustand erwartet das ESX Gerät ein CAN-Bus Signal, welches bei einer reinen Radiovorbereitung nicht vorhanden ist.

     

    Lösung 1: Schließen Sie den CAN-Bus nachträglich an.

    Lösung 2: Downgrade der MCU Version. Kontaktieren Sie hierzu Ihren Fachhändler.


    Achtung: Für den erneuten Anschluss an den CAN-Bus muss unbedingt wieder die aktuellste MCU-Version installiert werden.

  • Bei Fahrzeugen mit Radiovorbereitung (ISO ab Werk, kein Quadlock) funktioniert die Lenkradfernbedienung nicht mit dem ESX Gerät.

    Die Lenkradfernbedienung funktioniert nur über einen angeschlossenen CAN-Bus.

    Lösung: Schließen Sie den CAN-Bus nachträglich an.

10. Volkswagen Golf VII VN810-VW-G7/-DAB Mit orig. Standheizung und seitlichen Einparksensoren (ParkPilot)

  • ESX Gerät unterstützt die Einstellungen für Standheizung und ParkPilot nicht.

    Lösung:

    Dafür ist ein Software-Update des ESX Geräts notwendig. Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

9. Volkswagen Golf VI Plattform

  • Keine Pfeildarstellung im MFA (Multi-Funktions-Anzeige).

    Lösung:

    Vermutlich handelte es sich bei dem originalen VW Radio nicht um ein Navigationssystem und die Pfeilanzeige-Funktion ist im Fahrzeug noch nicht aktiviert. Wenden Sie sich an Ihren VW Händler, dieser kann unter Umständen die Pfeilanzeige-Funktion des MFA im Fahrzeug freischalten.

     

    Hinweis:

    Nur die Ausstattungen "MFA+" und das "MFA Komfort" unterstützen die Pfeildarstellung (Fahrzeug- und Ausstattungsabhängig)

8. Volkswagen Golf V Plattform

  • An der Lenkradfernbedienung funktionieren die "Track vor" / "Track zurück" Tasten nicht.

    Lösung:

    Die Tasten "Track vor / Track zurück" funktionieren nicht zur Audiosteuerung. Sie können aber nach wie vor mit allen vier Tasten der rechten Seite der Lenkradfernbedienung das Menü des Fahrzeuges im MFA (Multifunktionsanzeige) bedienen Evtl. wird das sogenannte Audiomenü mit einem kommenden Update in der Zukunft möglich sein.

     

    Hinweis:

    Prüfen Sie trotzdem die installierte MCU Version unter "Apps" >"Optionen" > "System". Die Golf V Plattform benötigt eine andere MCU Version (Stand 04/2014: V2.14) als die Golf VI Pattform. Alle unsere Geräte werden jedoch mit der neusten Golf 6 Plattform MCU ausgeliefert (Stand 07/2013: V1.02EU). Lassen Sie das Gerät von Ihrem Fachhändler downgraden.

  • Die rechten Tasten der Lenkradfernbedienung reagieren überhaupt nicht mehr.

    Lösung:
    Prüfen sie die MCU Version unter Apps" >"Optionen" > "System". Die Golf V Plattform benötigt eine andere MCU Version (Stand 04/2014: V2.14) als die Golf VI Plattform. Alle unsere Geräte werden jedoch mit der neusten Golf 6 Plattform MCU ausgeliefert (Stand 07/2013: V1.02EU). Lassen Sie das Gerät von Ihrem Fachhändler downgraden.

  • Das Gerät zeigt nur noch ein blaues Bild und lässt sich nicht mehr bedienen.

    Ursache:
    Ein Fehler in der MCU Version 2.04. Das Problem tritt nur auf wenn im „BILDSCHIRM“ -Menü der Punkt „CCD Kamera“ deaktiviert ist und zuvor der Rückwärtsgang eingelegt war.

     

    Lösung:

    Prüfen sie die MCU Version unter Apps" >"Optionen" > "System". Lassen Sie ein Update durch Ihren Fachhändler auf V2.14 durchführen

  • Keine Musik / Senderinformationen / Pfeildarstellung der Navigation im MFA (Multifunktionsanzeige).

    Hinweis:

    Diese Funktion wird bei der Golf V Plattform zur Zeit leider nicht unterstützt.

7. Volkswagen / Seat / Škoda (alle Typen)

  • Der originale CD-Wechsler ab Werk wird nicht angesteuert.

    Hinweis:
    Die Verwendung des originalen CD-Wechsler von VW wird leider nicht unterstützt.

  • Der originale "MEDIA IN BOX"-Anschluss ist ohne Funktion.

    Hinweis:
    Die Verwendung dieses Anschlusses wird leider nicht unterstützt. Verwenden Sie einen der Anschlüsse des ESX Gerätes für USB bzw. iPod/iPhone oder Ähnliches.

  • In Verbindung mit originalen "Dynaudio" oder „Fender Premium Audio“ Soundsystem kommt kein Ton.

    Lösung:
    Klemmen Sie die Fahrzeug-Batterie für 15-30 Minuten ab. Das ESX Gerät muss vorher am CAN-Bus in Betrieb genommen worden sein.

  • Der Parklenkassistent „Park Assist“ funktioniert nicht mehr.

    Lösung:
    Klemmen Sie die Fahrzeug-Batterie für 15-30 Minuten ab. Das ESX Gerät muss vorher am CAN-Bus in Betrieb genommen worden sein. Evtl. ist eine Neukalibrierung der Sensoren nötig, fahren Sie hierzu einige Meter.

6. Internetverbindung

  • Kompatible Internet/3G-Surfsticks für i9/i10/i11 Geräte

    LongCheer 9603/9605/9800

    ZTE-A356

    ZTE-190

    ZTE-MF190

    Huawei-EC156

    Huawei-E261

    Huawei-MU809

    Huawei-MC509

    Huawei-MU509

    Huawei-E177

    Huawei-E353

    Huawei-E353(SE2)

5. Radio & CD/DVD

  • Sender speichern im Radiobetrieb nicht möglich

    Lösung:
    Suchen Sie den gewünschten Sender wie in der Anleitung beschrieben, wählen Sie mit den Stationstasten "FM1", "FM2", "FM3" oder "FM4" eine Speicherbank aus und speichern Sie auf den gewünschten Senderspeicherplätzen durch drücken und halten für 2-3 Sekunden den Sender. Ist "FM1", "FM2", "FM3" oder "FM4" nicht auswählbar, starten Sie zunächst einen autom. Sendersuchlauf (Lupe-Symbol oder "Scannen" für 2 Sekunden gedrückt halten). Ist dieser beendet - oder Sie brechen diesen ab - ist "FM1-4" verfügbar und die Sender lassen sich wie beschrieben abspeichern.

  • Der Radiosendersuchlauf stoppt nicht, findet keine Sender trotz angeschlossener funktionstüchtiger Antenne

    Lösung:
    "PTY" ist aktiviert, zum Ausschalten drücken Sie "PTY" und wählen sie links oben "None" aus.

  • Wechselt man während der Wiedergabe einer DVD, CD oder MP3CD auf eine andere Quelle wie z.B. "Radio", wird die Wiedergabe der DVD, CD oder MP3CD nicht pausiert sondern unerwünscht im Hintergrund fortgeführt.

    Bedienhinweis:
    Dies ist kein Fehler, da das Signal unter Umständen an den "Rear Media" Ausgängen ausgegeben wird und hier eine ununterbrochene Wiedergabe gewünscht ist. Ist dies aber nicht erwünscht oder sind die Rear Media Ausgänge nicht benutzt, gehen Sie wie folgt vor:

    Öffnen Sie im Hauptmenü den Punkt "Apps" > "Rear Media" und wählen Sie bei Zone 1 sowie Zone 2 "Off" als Quelle aus.

  • Schlechter oder gestörter Radioempfang

    Hinweis:
    In den meisten Fällen resultiert ein schlechter oder gestörter Radioempfang daraus, dass die originale Fahrzeugantenne nicht ausreichend für das ESX Gerät ist, welches eine stärkere Empfangsleistung als das Original-Radio benötigt.

     

    Hinweis:
    Verwenden Sie eine aktive Antenne wie z.B. ESX VNA-ANT3 oder einen handelsüblichen Antennenverstärker.

2. Navigation

4. Bluetooth™/Freisprecheinrichtung

3. Rückfahr-/Frontkameras

  • Bedienhinweis für das Hören von Internetradio mit dem Smartphone

    Lösung:
    Smartphone per Bluetooth mit dem ESX Gerät verbinden und Internetradiowiedergabe am Smartphone starten. Die Audiowiedergabe erfolgt nun am ESX Gerät.

  • Die Freisprecheinrichtung funktioniert nicht

    Lösung:
    Die Freisprecheinrichtung ab Werk wird nicht unterstützt, bitte verwenden Sie für die bestmögliche Qualität das mitgelieferte Mikrofon des ESX Geräts und verbinden Sie Ihr Mobiltelefon per Bluetooth mit dem ESX Gerät.

  • Mein Mobiltelefon wird vom ESX Gerät nicht gefunden.

    Lösung:
    Schalten Sie die Bluetooth Funktion Ihres Mobiltelefons ein, stellen Sie sicher, dass das Gerät sichtbar ist. Weitere Hinweise entnehmen Sie hierzu der Anleitung Ihres Mobiltelefons.

  • Keine BT-Kopplung möglich

    Lösung:
    Achten Sie darauf, dass Ihr Mobiltelefon „sichtbar“ ist. Starten Sie die Kopplung vom Mobiltelefon aus, führen Sie gegebenenfalls einen Neustart des ESX Gerätes bzw. des Mobiltelefons aus.

  • Blackberry Smartphone (oder ein anderes Mobiltelefon / Smartphone) lässt sich nicht mit Bluetooth koppeln, bzw. bricht ab.

    Lösung:

    Starten Sie das ESX Gerät bzw. das Mobiltelefon neu. Sollten zu viele Bluetooth-Verbindungen im Mobiltelefon gespeichert sein, löschen Sie nicht mehr benötigte Verbindungen und starten das Koppeln erneut.

  • Anschluss einer (analogen) Rückfahrkamera

    Lösung:
    Eine Rückfahrkamera lässt sich an alle ESX i10/i11/i20/i30-Geräte anschließen! Verwenden Sie hierzu den Anschluss "Rear Cam Input" (siehe Einbauanleitung bzw. Geräteaufdruck) in Verbindung mit dem jedem Gerät beiliegenden passenden 6-poligen Stecker.

    Der Stecker hat die folgenden Anschlüsse:
    Gelbe Cinchbuchse            = Videosignal der Rückfahrkamera

    "Reverse" blaues Kabel      = Rückwärtsgangsignal (12V)

    "GND" schwarzes Kabel    = Masseanschluss einer optionalen Kamera

    "+12V" rotes Kabel            = Stromanschluss für eine optionale Kamera (Max. 500 mA)

    Achtung! 12V Ausgang, sobald 12V an "Reverse" anliegen!

    Schließen sie das Videosignal Ihrer Kamera per Cinch an die gelbe Cinchbuchse an.

    Schließen Sie das Rückwärtsgang-Signal (+12V sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist, z.B. vom Rückfahrscheinwerfer) des Fahrzeuges an "REVERSE" (blaues Kabel) an.

    Ausnahme:
    Liegt das Rückwärtssignal bereits über den CAN-Bus am Gerät an, muss „REVERSE“ nicht zwingend angeschlossen werden.

     

    Hinweis:
    Das schwarze "GND" Kabel sowie das rote "+12V" Kabel müssen nicht zwingend angeschlossen werden, können aber als Stromversorgung für die Kamera verwendet werden. Sollten Sie „+12V“(rot) nicht verwenden achten Sie unbedingt darauf, dass kein Kurzschluss entstehen kann!

    Aktivieren Sie abschließend im Gerät den Punkt "CCD-Kamera" unter APPS > OPTIONEN > "Bildschirm".

     

    Bedienhinweis:

    1. Ist das ESX-Gerät ausgeschaltet, wird das Bild der Rückfahrkamera aus Sicherheitsgründen trotzdem angezeigt, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird. Nach Einlegen eines anderen Ganges, schaltet das Display des ESX Gerätes wieder aus.
    2. Ist das ESX-Gerät eingeschaltet, wechselt das Gerät bei eingelegtem Rückwärtsgang auf das Bild der Rückfahrkamera um.

     

    In beiden Fällen lässt das Gerät keine andere Bedienung zu, alle Tasten (außer Lautstärkeregelung) werden aus Sicherheitsgründen blockiert. Auch lässt sich das Gerät in diesem Moment nicht ausschalten!

    Ausnahme:
    Bei VW kann per Berührung des Touchscreens zwischen dem Bild der Rückfahrkamera und dem Bild der Parksensoren (PDC) umgeschaltet werden.

  • Kein Bild mit einer nachträglich installierten Kamera

    Lösung:
    Prüfen Sie den korrekten Anschluss (siehe Punkt Anschluss einer (analogen) Rückfahrkamera ) sowie die Einstellungen im Gerät unter APPS > OPTIONEN > "Bildschirm". Stellen Sie sicher dass unter „CCD Kamera“ der Haken gesetzt ist.

  • Das Bild ist zu hell oder zu dunkel

    Lösung:
    Sie können die Bildeinstellungen verändern indem Sie den rechten Drehregler drücken und durch die verschiedenen Bildeinstellungen durchschalten:

     

    Brightness > Contrast > Saturation

    Sie verändern den gewünschten Wert, indem Sie den rechten Drehregler nach rechts oder links drehen

     

    Hinweis:
    Dies gilt auch für die Quellen „DVD“, „TV“ sowie „CAMERA“.

  • Anschluss einer (analogen) Frontkamera

    Der Anschluss einer separaten Frontkamera ist mit dem optionalen Adapter VNA-CAM1 per RCA/Cinch möglich. Das Umschalten auf das Kamerabild erfolgt über das Tastenfeld "Camera", den Sie separat im Menü aktivieren müssen (siehe Bedienungsanleitung des Naviceivers unter "Menü-Belegung")

  • Wichtiger Hinweis zur Latest Map Garantie

    Hinweis:
    Die 30 Tage Latest Map Garantie beginnt ab dem Tag der Aktivierung sobald die Navigationssoftware ein GPS Signal empfängt. Registrieren Sie sich für dieses kostenlose Update innerhalb der ersten 30 Tage unter www.naviextras.com und folgen Sie den Hinweisen auf der Seite unter Verwendung des Programms "Naviextras Toolbox". Sollten Sie dieses Angebot nicht nutzen ist nur noch eine kostenpflichtige Aktualisierung des Kartenmaterials möglich.

  • Die Navigation startet nicht mehr / Aufforderung zur Passworteingabe

    Nach Anwählen von Navigation erscheint folgende Fehlermeldung:

     



    Ursache:
    Der Dateipfad zur Navisoftware wurde verändert  und die „DailUpSetting.exe“ wird nun bei jedem Startversuch ausgeführt (das Bild zeigt die Einwahlparameter zur Verwendung eines 3G/UMTS Sticks)

     

    Lösung:
    Korrigieren Sie die Einstellung wie in der Bedienungsanleitung beschrieben:

    Apps > Optionen > System: Navi-Software Pfad mit „Durchsuchen“ korrigieren

  • Welche Länder sind in der iGo Navigationssoftware enthalten?

    Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Irland, Island, Italien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Lichtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakai, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Weißrussland

  • Ist die Navigation aktiv, lässt sich das Gerät nicht mehr bedienen, bzw. das Gerät reagiert schlecht auf die Tasteneingabe

    Ursache:
    Durch eine erhöhte Systemauslastung ist es möglich, dass das Gerät auf ein kurzes Antippen nicht sofort reagiert.
    Dieses Problem kann mit der OS Version 1.55 bzw. 1.55-U1 auftreten. Prüfen sie die OS Version unter „Apps" >"Optionen" > "System".


    Lösung:
    Führen Sie ein sog. OS-Update auf eine neuere Version durch. Das Update für Ihr Gerät finden Sie unter DOWNLOADS.

     

    Alternativ:
    Aktivieren Sie unter "Audio" > "Erweiterte Einstellungen" den  "Tastenton" und drücken Sie die entsprechende Taste wie z.B. "Menü" eine Sekunde lang.
    Somit haben Sie die akustische Kontrolle, ob Ihr Tastendruck vom Gerät registriert wurde.

  • Die Lautstärke der Navigation lässt sich unter "Audio" > "Erweiterte Einstellungen" nicht lauter stellen

    Lösung:
    Dieses Problem ist bekannt und tritt nur bei aktiviertem "Audio Mixer" auf, da sich die Navigationssoftware und der Audio-Player bauartbedingt die Audiokanäle teilen. Schalten Sie den "Audiomixer" im erweitertem Audiomenü auf "AUS".

  • Im Navigationsbetrieb werden Radarwarner/Warnpunkte nicht angesagt, obwohl Sie im Menü aktiviert sind.

    Lösung:
    Die Radarwarner-Funktion muss unter www.naviextras.com für das gewünschte Land käuflich erworben werden. Beachten Sie dazu die gesetzlichen Bestimmungen.

     

    Hinweis:
    Die Option "Warnpunkte ansagen/anzeigen" ist vorhanden, da diese in manchen Ländern erlaubt und dort aktiviert ist.

  • Die Farbdarstellung Tag/Nacht der Navigationsanzeige reagiert nicht auf den Lichtschalter des Fahrzeuges

    Lösung:
    Die Navigationssoftware schaltet je nach Uhrzeit (vom GPS Signal ermittelt) auf die Tag- oder Nachtfarben um.

     

    Hinweis:
    Sie können die Farbdesigns im Menü "Mehr..." > "Einstellungen" > "Karteneinstellungen" > "Kartenfarbe bei Tag" bzw. "Kartenfarbe b.Nacht" ändern, z.Zt stehen hierfür 12 verschiedene Designs zur Verfügung.

  • SD Karte austauschen oder größere SD Karte für Navigation verwenden

    Hinweis:
    Leider ist es nicht möglich, die SD Karte zu kopieren oder eine größere SD Karte zu verwenden, da die Lizenz der SD Karte fest mit dieser verknüpft ist.

  • Der Tastenton beim Tippen während der Navigation mit der iGo Navigationssoftware unterbricht ständig die Radio-/Musikwiedergabe

    Lösung A:
    Tastenton komplett ausschalten. Deaktivieren Sie den Tastenton der iGo Navigationssoftware wie folgt: Navigation starten. Hauptmenü > Mehr > Einstellungen > Audio und Warnungen > Lautstärke: bei "Tasten" auf das Lautsprechersymbol klicken. Der Tastenton der Navisoftware ist nun deaktiviert

     

    Lösung B:
    Tastenton sowie Navigationsansage nur aus den Frontlautsprechern. Im Audiomenü, "Erweiterte Einstellungen" den "Audiomixer" auf "An" schalten, nun ertönt die Navigationsansage sowie der Tastenton nur aus den vorderen Lautsprechern (Bei Radiowiedergabe).

  • Es erscheint folgende Fehlermeldung: "Unidentified USB Device"



    Ursache:
    Der TMC-Treiber für das TMC-USB Modul fehlt.


    Hinweis:
    Diese Fehlermeldung sollte nur mit der OS Version 1.55 bzw. 1.55-U1 auftreten. Prüfen sie die OS Version unter Apps" >"Optionen" > "System".

     

    Lösung 1 (empfohlen):
    Führen Sie ein sog. OS-Update auf eine neuere Version durch. Diese beinhalten neben weiteren Optimierungen auch den TMC-Treiber.
    Das OS-Update für Ihr Gerät finden Sie unter DOWNLOADS.

     

    Lösung 2:
    Installieren Sie den TMC Treiber manuell. Sie finden den Treiber auf der ESX iGo Navigationskarte oder laden unter DOWNLOADS herunter.
    Entpacken Sie das .zip-Archiv mit z.B. Win Rar (www.win-rar.com) auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte.

     

    Schließen Sie dann den USB-Stick oder die SD-Karte am ESX Naviceiver an und öffnen dann unter >Apps > Dateien > Sonstige > USB bzw. SD den entsprechenden Ordner und führen die Datei CP210x_install.exe (weißes Symbol) aus. Das Gerät bestätigt die Installation. Starten Sie das Gerät neu.

  • Kein TMC-Empfang

    Hinweis:
    In empfangsschwachen Gebieten ist es möglich, dass Sie temporär keinen TMC Empfang haben. Eventuell ist Ihr Empfang aber in Ordnung, es liegen momentan keine Meldungen vor. Klicken Sie auf das TMC Symbol, im darauffolgenden Bildschirm rechts unten sehen Sie im Sendersuchlauf die aktuelle Frequenz. Ist der Empfang stark genug, steht der (RDS) Sendername anstelle der Frequenz dort, sobald ein Sender mit TMC gefunden wurde. TMC Pro Sender (private Sendeanstalten) werden nur empfangen, wenn Sie diese zusätzliche kostenpflichtige Funktion auf www.naviextras.com erworben haben.

  • Im Hauptmenü der Navigation ist keines der TMC Symbole zu sehen

    Lösung:
    Das TMC Modul muss vor dem Einschalten des Gerätes bereits angeschlossen worden sein bzw. der richtige Treiber im Betriebssystem installiert werden.

     

    Symbole bei funktionierendem TMC:


    Navigations-Hauptmenü: Drei Autos mit i-Symbol

    TMC vorhanden - jedoch kein Empfang - Suche nach geeignetem Sendern läuft


    Kartenansicht: Sendemast mit Empfangsbalken

    TMC sucht nach Sendern und Meldungen


    Kartenansicht: Drei Autos mit i-Symbol mit Empfangsbalken

    TMC empfängt Meldungen eines Radiosenders

     


    Kartenansicht: Warnmeldung wird angezeigt.

    TMC funktioniert und die voraussichtliche Zeit bis zum Erreichen der Verkehrsbehinderung wird angezeigt.

  • Es wurde kein GPS-Satellit gefunden

    Hinweis:
    Installieren Sie den GPS-Empfänger des Geräts nicht unter metallischen Abdeckungen oder zu weit unten im Armaturenbrett. Ideal für einen GPS-Empfang ist die Installation an der A-Säule bei der Windschutzscheibe. Bitte beachten Sie dazu, dass eine metallbedampfte Windschutzscheibe den GPS-Empfang ebenfalls beeinträchtigen kann.

  • Bluescreen – Sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, erscheint nur noch ein blaues Bild auf dem Monitor.

    Hinweis:
    In diesem Fall ist keine Rückfahrkamera an das ESX Gerät angeschlossen, aber deren Funktion im ESX Gerät aktiviert. Beim Einlegen des Rückwärtsganges wird normalerweise das Bild der Rückfahrkamera übertragen, da dieses aber nicht verfügbar ist zeigt das ESX Gerät nur ein blaues Bild.

    Lösung:

    Bitte deaktivieren Sie die Rückfahrkamera-Funktion unter „Apps“ -> „Optionen“ -> „Bildschirm“ -> „CCD Kamera“, indem Sie den gesetzten Haken entfernen.

  • Sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, stoppt die Wiedergabe von Musik/Medien/Video.

    Lösung:
    Deaktivieren Sie die Pausefunktion unter "Apps" > "Optionen" > "Bildschirm" > "Audio-Wiedergabe während der Rückwärtsfahrt pausieren.

  • Tasten am Gerät reagieren nicht bzw. sehr träge Reaktion.

    Ursache:
    Durch eine erhöhte Systemauslastung (vor allem wenn die Navigation im Hintergrund läuft) ist es möglich, dass das Gerät auf ein kurzes Antippen nicht sofort reagiert. Dieses Problem kann mit der OS Version 1.55 bzw. 1.55-U1 auftreten. Prüfen sie die OS Version unter Apps" >"Optionen" > "System".

    Lösung:
    Führen Sie ein sog. OS-Update auf eine neuere Version durch. Das Update für Ihr Gerät finden Sie unter DOWNLOADS.

     

    Alternativ:
    Drücken Sie die entsprechende Taste wie z.B. "Menü" eine Sekunde lang und aktivieren Sie unter "Audio" > "Erweiterte Einstellungen" den  "Tastenton". Somit haben Sie die akustische Kontrolle, ob Ihr Tastendruck vom Gerät registriert wurde.

  • Nach Anschließen eines USB-Sticks ertönt zwar ein Signalton, aber "USB" ist nicht anwählbar. "USB" im Audio-Player bleibt grau hinterlegt.

    Lösung:
    Abhängig von der Größe und der darauf befindlichen Daten kann das Einlesen des Sticks unter Umständen länger dauern. Während dieser Einlesezeit blinkt auch eine evtl. vorhandene LED am Stick. Warten Sie, bis der Einlesevorgang abgeschlossen ist. Löschen Sie ggfs. nicht unterstützte oder nicht benötigte Daten auf dem Stick um das Einlesen zu beschleunigen.

  • Touchscreen ungenau, Eingaben werden nicht richtig erkannt.

    Lösung:
    Kalibrieren Sie den Touchscreen unter „Apps“ -> „Optionen“ -> „System“ -> „Kalibrierung“. Tippen Sie so lange in die Mitte der erscheinenden Kreuze, bis kein weiteres mehr erscheint. Empfohlen wird bei diesem Vorgang die Verwendung des im Lieferumfang befindlichen Eingabestiftes.

 

ESX Car Media Systems, Audio Design GmbH  © 2017 | Alle Rechte vorbehalten